BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

In 2021 konnten 24 Studierende der Humanmedizin gefördert werden

Neu-Eichenberg, den 17. 11. 2021

„Der Werra-Meißner-Kreis bedankt sich herzlich bei allen Medizinerinnen und Medizinern sowie den Praxisteams, die die 24 Studierenden des Projekts „Landpartie“ in diesem Jahr und die 5 Studierenden im Vorjahr im Blockpraktikum in der Allgemeinmedizin des Studiums der Humanmedizin unterstützt haben. Diesem Einsatz ist es zu verdanken, dass die ärztliche Versorgung im Kreis für die Zukunft gesichert werden kann. Zusätzlich zum herausfordernden Alltagsgeschäft der Hausarztpraxen wurde hier durch die Praxen in die Zukunft der medizinischen Versorgung und die Ausbildung der jungen Menschen investiert. Das ist nicht selbstverständlich und sehr dankenswert“, unterstreicht Anja Fett, die das Projekt beim Werra-Meißner-Kreis betreut.

 

Die Studierenden hatten in ihrem Blockpraktikum Allgemeinmedizin die Möglichkeit ihr Wissen ganz praktisch im Alltag einer Landarztpraxis unter der Anleitung und Aufsicht von akkreditierten LehrärztInnen zu vertiefen und zu erproben. Sie konnten wichtige Erfahrungen sammeln, die im Studium und in den klinischen Anteilen der Lehre weniger im Mittelpunkt stehen.

 

„Einige Studierende haben sich unseren Landkreis für das Blockpraktikum ganz bewusst ausgesucht und konnten von der Förderung des Landkreises in Form von Kostenübernahmen für Fahrt- oder Unterbringungskosten profitieren und mit einem Freizeitgutschein etwas von unserer Region kennenlernen. Unter dem Motto „Nur lernen – nicht kümmern und nichts bezahlen“ soll es den Studierenden leicht gemacht werden, sich für unseren Landkreis als Bildungsort zu entscheiden“, erläutert Fett weiter.

 

Mit dieser Förderung will der Landkreis ganz praktisch dazu beitragen, die zukünftige ärztliche Versorgung zu unterstützen. Auch wenn sich die Studierenden noch im Universitätsalltag befinden und ihre Zulassung als Ärztin oder Arzt und auch die Facharztweiterbildung noch nicht im Fokus liegen, ist es wichtig frühzeitig Kontakte zu knüpfen, Erlerntes anzuwenden, Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Nur wer sich an positiv Erlebtes erinnert und Unterstützung erfahren hat, verknüpft damit Zuversicht für die eigene Entwicklung und kann sich für eine Zukunft in unserer Region leichter entscheiden. Das ist eine wichtige Basis.

 

„Wir möchten die angehenden MedizinerInnen für weitere Praktika in Praxen, Krankenhäusern und Kliniken im Werra-Meißner-Kreis, für das Praktische Jahr und auch für die Weiterbildung zum Facharzt oder Fachärztin in der Region gewinnen. Um dies zu erreichen, und somit die zukünftige ärztliche Versorgung zu sichern, wirken viele Stellen bei uns im Landkreis zusammen. Dabei ist die praktische Lehre der akkreditieren Ärztinnen und Ärzte ein ganz maßgebliches Fundament“, unterstreicht Anja Fett.

Erfahrungsberichte von Ärzten und TeilnehmerInnen der „Landpartie“ finden sich unter dem Link https://www.land-arzt-leben.de/heimvorteil

 

Auf der Internetseite https://www.land-arzt-leben.de/landpartie/akademische-lehrarztpraxen stellen sich die Lehrarztpraxen vor, die den Studierenden für das Blockpraktikum „Landpartie“ zur Verfügung stehen.

 

„Es wäre sehr wünschenswert, wenn weitere dazu kommen, um ein breiteres Angebot für die Studierenden zu haben“, erklärt Anja Fett. Interessierte können sich bei Ihr unter folgenden Kontaktdaten melden: Tel. 05651 302 25313, E-Mail:

 

Wer sich gerne über die Fördermöglichkeiten für Studierende informieren möchte, kann sich ebenfalls unter den angegebenen Kontaktdaten melden oder einen Blick auf die Internetseite www.land-arzt-leben.de werfen und das Kontaktformular nutzen.

 

Kontakt

Gemeindevorstand der Gemeinde Neu-Eichenberg

Lange Straße 27
37249 Neu-Eichenberg

OT Hebenshausen
T: 0 55 04 / 99 89 000
F: 0 55 04 / 99 89 005
E:

 

Öffnungszeiten

Montag 08:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag 08:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch 08:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 08:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr